Hunderttausende Menschen haben sich in den vergangenen Tagen die Deutschlandfarben ins Gesicht gepinselt – als Ausdruck ihrer Gefühle, ihrer Emotion, ihrer Liebe zur deutschen Nationalelf. Echte Fans eben. Nun ist die Enttäuschung groß, aber: „Fans analysieren, kritisieren, schimpfen – nach so einer Niederlage, ganz klar, denn Fans sind nicht bequem. Aber sie wollen nur helfen und letztendlich wird das Desaster der Liebe keinen Abbruch tun“, sagt Roman Becker, Entdecker des Fan-Prinzips. Die finale Reaktion wird sein: „Schade, die nächste Chance kommt in vier Jahren!“

Und jetzt mal ehrlich: Wie würden Ihre Kunden reagieren, wenn Sie als Unternehmen mal ’schlechte‘ Leistung abliefern? Werden sie analyieren, kritisieren und dennoch die Liebe zu Ihrem Unternehmen und Ihren Podukten bekunden? „Ja“, sagt Roman Becker, „wenn es sich dabei um emotional gebundene Kunden handelt.“ Denn Fans stehen zu ihrem Unternehmen, zur Marke, zur Dienstleistung, auch wenn die Zeiten mal nicht rosig sind.

Wollen Sie wissen, ob Ihr Unternehmen Fans hat oder nur zufriedene Kunden? Dann lassen Sie uns zusammen arbeiten. Denn nur Kunden, die auch Fans sind und emotional an Ihr Unternehmen gebunden sind, sichern Ihnen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg.

Als Einstieg empfehlen wir Ihnen heute einen aktuellen Artikel aus dem Magzain „impulse“ über das Fan-Prinzip. 

Und natürlich unser Fachbuch „Das Fan-Prinzip. Mit emotionaler Kundenbindung Unternehmen erfolgreich steuern“, in dem Roman Becker und Gregor Daschmann basierend auf Interviews mit mehr als 100.000 Kunden zeigen, was Fan-Kunden ausmacht, warum sie so viel wert sind und wie man emotionale Kundenbindung messen, steuern und vor allem steigern kann. Ein Muss für alle Wirtschaftsentscheider, die ihr Unternehmen auf Erfolgskurs bringen wollen.

Inhaltsübersicht Buch „Das Fan-Prinzip. Mit emotionaler Kundenbindung Unternehmen erfolgreich steuern“:

  • Der Fan-Kunde
    • Wer oder was sind Fan-Kunden?
    • Der Fan-Indikator als Maß für maximale Beziehungsqualität
    • Die Fan-Quote als zentraler KPI
    • Aktuelle Studienergebnisse: Die Fan-Quoten deutscher Unternehmen und NPO
  • Das Fan-Portfolio
    • Die verschiedenen Kundentypen
    • Eine vollständige Segmentierung der Kundenlandschaft
    • Der unmittelbare monetäre Wert des Fan-Kunden
    • Der Wert als Wertschöpfungspartner und Botschafter
    • Fan-Kommunikation in den Social Media
  • Das Fan-Prinzip
    • Warum ein neues Steuerungsprinzip?
    • Emotionale Bindung beruht auf Identifikation und der Wahrnehmung von Einzigartigkeit
    • Die gefühlte Monopolstellung in den Köpfen der Kunden
    • Die Fan-Ampel zur Ermittlung strategischer Stärken
    • Orchestrierung und Fokussierung der Leistungserbringung und der Kommunikation an allen relevanten Kontaktpunkten
    • Die Touchpoint-Ampel zur Steuerung der Kundenerlebnisse
  • Das Fan-Konzept
    • Bewusstsein und Akzeptanz im Unternehmen aufbauen
    • Fokussieren auf strategische Stärken und Defizite abbauen
    • Implementierung der Fan-Quote als relevante Steuerungsgröße
  • Best Practices und anschauliche Beispiele für Tops und Flops aus der Empirie
  • Ausführliche Praxistipps für die Umsetzung

Das Fachbuch ist im SpringerGabler-Verlag erschienen. Hier können Sie das Buch bestellen: www.springer.com