Erfolgreiche Unternehmen kommunizieren mehr

forum! hat zusammen mit dem F.A.Z.-Institut und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erforscht, wie Entscheider aus Kommunikation und Marketing die Unternehmensbeziehungen zu ihren wichtigsten Stakeholdern gestalten.

 Investoren und Kapitalgeber – Eine Gleichung mit zwei Unbekannten

Das Ergebnis erstaunt: Denn auch wenn das Stakeholder-Management in den Unternehmen für bedeutend erachtet wird, wird es dennoch allzu oft im Alltagsgeschäft vernachlässigt. Auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung steht der persönliche Dialog hier als „Management-Tool“ weiterhin im Vordergrund. Die Ambivalenz der Kommunikationsentscheider: Auch wenn diese wissen, wie wichtig es ist, fokussiert auf ihre Stakeholder-Gruppen einzugehen, sind der Austausch zur Führungsriege im Unternehmen, den eigenen Mitarbeitern wie auch Wirtschaftsmedien priorisiert. Dies wirft eine Wissenslücke auf, die gefährlich ist – gefährlich für den eigenen Unternehmenserfolg. Denn wir wissen aus unserer Grundlagenforschung mit dem Fan-Prinzip, dass eine klare Fokussierung auf die Beziehungsqualität den Erfolg steigert.

Erfolgreiche Unternehmen stehen häufiger im Austausch mit Medien, nutzen öfter Materialitätsanalysen in Form von Media Relations, Investor Relations und Public Affairs oder beauftragen sogar zusätzliche Studien, um die Bedürfnisse ihrer Stakeholder besser zu kennen und zu verstehen. Die Studie hat jedoch ermittelt, dass nicht einmal zwei Drittel der Kommunikationsentscheider die Anforderungen ihrer Investoren und Kapitalgeber einschätzen können. Das ist ein klares Problem, denn gerade diese tragen maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.

Fokussierung = Erfolg

Das Fazit lehrt: Wenn Unternehmen erfolgreich sein wollen, müssen sie die Anforderungen und Bedürfnisse ihrer Stakeholder ganz genau kennen und, wie es das Fan-Prinzip schon vorgibt, ihre Kommunikation nicht nach dem Gießkannenprinzip einsetzen, sondern integriert und fokussiert darauf ausrichten.

Bei Interesse an den Studienergebnissen melden Sie sich gerne bei uns unter  info@forum-mainz.de

Foto: stockunlimited.com