Was ist das Fan-Prinzip?

Es ist das Fan-Prinzip, was uns bei forum! antreibt – es ist Teil unserer DNA.

Mit dem Fan-Prinzip steigern wir den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen und Organisationen, indem wir das Verhalten von Fans aus Sport, Kultur und Unterhaltung analog auf das Beziehungsmanagement übertragen.

Mit dem Fan-Prinzip messen, bewerten und steigern wir die Qualität der Beziehungen zu Ihren wichtigsten Zielgruppen: Kunden, Mitarbeitern, Journalisten, Investoren, politischen Entscheidern und anderen. Bei Verbänden und Vereinen betrachten wir statt der Kundenbeziehung jene zu ihren Mitgliedern.

Mit dem Fan-Prinzip verschaffen wir Ihnen Klarheit über die Zufriedenheit und emotionale Bindung Ihrer Zielgruppen und helfen Ihnen dabei, sich auf Ihre Stärken zu besinnen, Ihre Ressourcen optimal einzusetzen und Ihre Organisation erfolgreich zu steuern.

Das Fan-Prinzip steht für mehr Gewinn bei weniger Aufwand.

Was steckt dahinter?

Unsere Erkenntnis aus über 20 Jahren Forschung und Beratung: Zufriedenheit reicht als einzige Kenn- und Steuerungsgröße für Beziehungsqualität nicht aus. Eine weitere Kenngröße ist notwendig, um die Qualität von Unternehmensbeziehungen richtig zu bewerten.

Diese Kenngröße haben wir in der sozialwissenschaftlichen Fan-Forschung entdeckt: Die emotionale Bindung. So haben wir sechs Merkmale identifiziert, die eine Fan-Beziehung – als Maßstab für Beziehungen höchster Güte in Zufriedenheit und emotionaler Bindung – ausmachen. Auf dieser Basis haben wir den Fan-Indikator für Unternehmen und Organisationen entwickelt. Fan-Merkmale sind:

  • Absicht zur dauerhaften Bindung
  • Bereitschaft zur Weiterempfehlung
  • Bereitschaft zum Cross-Buying
  • Anspruch auf Alleinstellung
  • Vertrauen
  • Commitment

Eine stabile Beziehung – wie die eines Fans – entsteht dort, wo sich eine hohe Gesamtzufriedenheit auf der Leistungsebene mit einer starken emotionalen Bindung vereint.

Fan-Portfolio

Im Fan-Portfolio segmentieren wir die Zielgruppen nach ihrer emotionalen Bindung und Leistungszufriedenheit. So identifizieren wir insgesamt fünf Typen, die unterschiedliche Werte für Zufriedenheit und emotionale Bindung aufweisen: Fans, Sympathisanten, Söldner, Gefangene und Gegner.

Grafik Fan-Prinzip

Fan: Hochzufrieden, überdurchschnittlich emotional gebunden. Treuer Gefährte und Botschafter.

Sympathisant: Ähnlich zufrieden und gebunden wie der Fan, aber weniger engagiert.

Söldner: Zufrieden, aber ohne Bindung. Leistungsbezogen (orientiert sich stark am Preis).

Gefangene: Unzufrieden, aber gebunden. Enttäuscht, weil z.B. Informationen fehlen oder das Leistungsversprechen nicht mehr erfüllt wird.

Gegner: Unzufrieden und ohne Bindung. Achtung!: Neigen dazu, ihren Unmut kundzutun und schlecht über das Unternehmen zu sprechen.

Der Nutzen des Fan-Prinzips:

  • Wir zeigen Ihnen, wie viele wahre Fans Ihr Unternehmen hat und unterstützen Sie bei der Steigerung dieser Fan-Quote.
  • Wir analysieren die zentralen Bedürfnisse und Motive Ihrer Zielgruppen und zeigen Ihnen die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens aus deren Sicht.
  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre zentralen Botschaften an den wichtigsten Kontaktpunkten erlebbar machen.
  • Wir zeigen Ihnen Differenzierungsmöglichkeiten vom Wettbewerb auf.
  • Analysen und Beratung auf Basis des Fan-Prinzips unterstützen Sie bei Ihrer Positionierung.
  • Wir begleiten die Implementierung des Fan-Prinzips als strategisches und operatives Steuerungstool.
  • Das Fan-Prinzip hilft Ihnen bei der Planung und Umsetzung von zielgruppenspezifischen Marketing-, Kommunikations- und Vertriebsmaßnahmen.
  • Das Fan-Prinzip liefert Ihnen zuverlässige Prognosen für das zukünftige Verhalten Ihrer Zielgruppen.

Um zu erfahren, welche Möglichkeiten für Sie die sinnvollsten sind, vereinbaren Sie einen kostenlosen Telefontermin. Wir beraten Sie gern!

Ihr Ansprechpartner:

Jonas Lang
Mitglied der Geschäftsleitung

+49 6131 32809 135
lang@forum-mainz.de